MB 44-2019 vom 30.10.2019 – Ein Mann ist keine Altersvorsorge (2)

Am Mo, 14.11. kommt die aus der „Brigitte“ bekannte Autorin Helma Sick in die Glockenkelter. Sie präsentiert ihr Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge – Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist“. (Beginn: 19:30 Uhr).

Im Vorwort des Buches wird die Frage gestellt, warum es immer noch Unterschiede in der Bezahlung (und bei der Rente) zwischen Männer und Frauen gibt. Die traditionellen Antworten darauf sind: Weil es halt immer so war! Weil Liebe blind macht! Weil eine Mutter nach Hause, zu ihrem Kind gehört! Weil Geld nicht alles ist im Leben!
Wir räumen in diesem Buch auf mit Illusionen, Vorurteilen und Ausreden, die überfällige Veränderungen blockieren. Anhand von konkreten Beispielen zeigen wir, was überholte Rollenvorstellungen im Leben von Frauen anrichten – und was die Politik seit Jahrzehnten dazu beiträgt. Und wir schreiben darüber, was alles anders werden muss, wenn es besser werden soll“.

Übrigens: Ein Abend nicht nur für Frauen! Eintritt: 12 €. (Karten zu 10 € gibt es im Vorverkauf über die Familienbildungsstätte Waiblingen www.fbs-waiblingen.de, Tel. 98224 8920).

Film Frieder Schlaich: „Naomis Reise“

Am Di, 19.11. besucht der in Stetten aufgewachsene Regisseur Frieder Schlaich wieder die alte Heimat und präsentiert seinen jüngsten Film „Naomis Reise“. Beginn 20 Uhr, Glockenkelter.

Zum Inhalt: Naomi, 20, lebt mit ihren kleineren Geschwistern in Peru ein einfaches Leben. Nur die große Schwester lebt das scheinbare Glück, verheiratet in Deutschland. Aber dann ist sie tot, ermordet von ihrem deutschen Ehemann. Naomi ist wie betäubt. Die Mutter nach Deutschland zu begleiten, ins Land der Tat, ist das Letzte, was sie sich vorstellen kann. Und dann tut sie es doch.

In Zusammenarbeit mit: AK Solidarische Welt, Kernen-Masvingo-Gesellschaft und Kommunales Kino Kernen.