MB 49-2019 vom 4.12.2019 – Friedensgala

Friedensgala am 15. Dezember

Unser Partnerorganisation, das Bürgerprojekt „AnStifter Stuttgart“, verleiht jedes Jahr den mit 5.000 Euro dotierten Stuttgarter Friedenspreis. Ihn erhält in diesem Jahr die Organisation „Sea-Watch“ [auf Deutsch: Meer-Beobachter]. Sea-Watch ist ein deutscher Verein mit Sitz in Berlin, der 2015 gegründet wurde, um im Mittelmeer in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten. Neben den eigenen Rettungsmissionen mittels des vereinseigenen Rettungsschiffs finanziert und unterstützt Sea-Watch zu großen Teilen die 2015 vom Schweizer Fabio Zgraggen ins Leben gerufene Piloteninitiative, welche von Malta aus mit Flugzeugen nach Flüchtlingsbooten sucht. Einer größeren Öffentlichkeit wurde Sea-Watch im Juni 2019 bekannt, als sich Kapitän Carola Rackete mit ihrem Schiff und 43 geretteten Flüchtlingen an Bord vor Lampedusa mit dem italienischen Innenminister Salvini anlegte.

Die Friedensgala, bei der der Preis an Ruben Neugebauer, einem Gründungsmitglied von Sea-Watch, überreicht wird, findet am Sonntag, 15. Dezember 2019 um 11 Uhr im Theaterhaus auf dem Pragsattel statt.

Die Laudatio hält die ehemalige Justizministerin Herta Däubler-Gmelin, die Musik zur Gala kommt von Lilian Heere, Jan Pas und Stefano Vismara vom Staatsorchester Stuttgart. Moderiert wird die Gala von Sidar Carman, die Eröffnungsrede hält Ebbe Kögel vom Vorstand der AnStifter.

Karten zu 17,50 € (mit VVS-Fahrschein) gibt es im Vorverkauf unter www.theaterhaus.com oder Tel. 0711.4020 720

Friedenspreisträger in Stetten

Es ist schon Tradition, dass die FriedenspreisträgerInnen zu einer Veranstaltung nach Stetten kommen. So auch Ruben Neugebauer, der am So, 15.12. um 17 Uhr im Museumskeller in der Obergaß zu Gast ist und über seinen Werdegang und die Arbeit von Sea-Watch spricht.

49. Backtag

Sa, 14.12., bitte Termin vormerken. Mehr dazu im nächsten MB.