MB 02-2020 vom 9.1.2020 – Film Marktgerechter Mensch

Film „Der marktgerechte Mensch“. Deutschlandpremiere am 17.1.

Die Allmende beteiligt sich wieder an der Uraufführung des neuen Films von Herdolor Lorenz und Leslie Franke. Von den beiden FilmemacherInnen zeigten wir bereits erfolgreich „Water makes Money“, „Wer rettet wen?“ und „Der marktgerechte Patient“.

Die FilmemacherInnen gehen an die Arbeitsplätze der neuen Modelle des Kapitalismus wie die „Arbeit auf Abruf“ (auch als „Gig-Wirtschaft“ bezeichnet). Hier werden kleine Aufträge kurzfristig an eine Vielzahl von unabhängigen Freiberuflern vergeben, z.B. Uber-Fahrer oder Pizza-Boten. Auch bisher Festangestellte an Universitäten und in mittleren und oberen Leitungspositionen haben keine Arbeitsplatzsicherheit mehr, die Verschärfung des Wettbewerbs verlagert sich immer stärker auf den Einzelnen, erschwert soziale Beziehungen und Solidarisierung. Die Folge: Depressionen und Ausgebranntsein. Immer mehr Menschen zerbrechen an dieser Last. Glauben aber, dass sie an ihrem Schicksal selbst schuld seien.
Doch dieser Wahnsinn ist nicht alternativlos. Der Film stellt auch Betriebe vor, die nach dem Grundsatz des Gemeinwohls wirtschaften. Er zeigt Beschäftigte von Lieferdiensten, die einen Betriebsrat gründen und junge Menschen, die die Kraft der Solidarität entdecken und für einen Systemwandel eintreten. „Der marktgerechte Mensch“ hinterfragt die Situation, macht Mut, sich einzumischen und zusammenzuschließen. Denn ein anderes Leben ist möglich.

Wir zeigen ihn am Freitag, 17.1. 2020, 20 Uhr, Glockenkelter, Obergaß (Hindenburgstr.) 43. (Bitte beachten: im Veranstaltungskalender der Gemeinde steht irrtümlich Do, 16.1.)

Weitere Infos: www.der-marktgerechte-mensch.org oder www.allmende-stetten.de
Eintritt: 6 €

Backseminar ausgebucht

Unser Backseminar mit Günne Weber am 15.2. ist komplett ausgebucht. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich!