MB 11-2020 vom 11.3.2020 – Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Vielleicht erinnern Sie sich: am 18.11.2019 hatte die Allmende in der Glockenkelter die Münchner Finanzexpertin Helma Sick zu Gast. Sie las vor einer interessierten (fast nur weiblichen) ZuhörerInnenschaft aus ihrem neuen Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“. (Wir haben übrigens noch einige Exemplare des Buches vorrätig, bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserer Kontaktadresse, info@allmende-stetten.de, Tel. 42866).

Im April 2019 war die Frauenfinanzexpertin Annika Peters von der Frauenfinanzberatung Stuttgart bei einem PFB-Vortrag im Bürgerhaus.

Beide Frauen wurden nun am 7. März anlässlich des Weltfrauentages in der Wochenendbeilage unserer beiden Lokalzeitungen zu eben diesem Thema „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“ befragt. Sie finden den vollständigen Artikel auf unserer Webseite www.allmende-stetten.de. Nicht nur für Frauen interessant!

Israel/Palästina Wochenende

Am Wochenende 21./22. März beschäftigen wir uns wieder einmal mit dem dem israelisch-palästinensischen Konflikt. Dieses Thema begleitet die Allmende seit ihrer Gründung vor 15 Jahren. Zu unserer allerersten Veranstaltung hatten wir im April 2005 den israelischen Filmemacher Peter Overbeck zu Gast.

Dieses Mal wollten wir für Samstag, 21.3. um 17 Uhr (Museumskeller) einen palästinensischen Filmemacher einladen, Mohammed Alatar. Mit seinem Film „Broken“ [zerrissen, gebrochen] über den Bau der Mauer zwischen Israel und dem besetzten Palästina. Leider musste der Filmemacher wg. Corona absagen. Er wäre zwar aus seiner Heimat raus- aber wahrscheinlich nicht mehr reingekommen. Den Film zeigen wir trotzdem.

Am So, 22.3. (11 Uhr, Museumskeller) folgt der hier bestens bekannte Journalist Andreas Zumach mit dem Vortrag: Israel/Palästina – Chancen für einen gerechten Frieden?

Ausführliche Inhaltsangaben folgen kommende Woche.