Allmende Rundbrief Nr. 133 vom 1. Mai 2020

Liebe AllmendianerInnen,

am Donnerstag der vergangenen Woche ist der Korona-Kultur-Kanal, der direkt von der Yburg in Stetten ins weltweite Netz übertragen wurde, erfolgreich gestartet. Unter der technischen Regie von Thomas Bitzer-Prill von der Firma dig-it-media traten Heimatforscher Ebbe Kögel, das Duo „Mussorgsky meets Lucky Luke“ und 2 MusikerInnen des Posaunenchors auf. Über 3.000 Menschen haben die Sendung inzwischen im Internet angeklickt.

Am Samstag, 2. Mai um 19 Uhr folgt nun die zweite Live-Übertragung.

Dieses Mal ist die Schauspielerin und Rezitatorin Barbara Stoll mit dabei. Sie war vor einigen Jahren schon einmal in Stetten zu Gast, mit der Penthesilea von Kleist, und liest Gedichte von Hölderlin und Hegel, die einst, 1788, im Tübinger Stift zusammen in einer Wohngemeinschaft lebten. Außerdem liest sie aus der Novelle „Die beiden Tubus“ von Hermann Kurz, einem Vertreter der Schwäbischen Dichterschule. Und Werke des heutigen Poeten Jerry Willingham.

Des weiteren präsentiert der Korona Kultur Kanal die Kindergeschichte „Wolkenpost“, geschrieben von Monika Schützinger und gemalt von Roswitha Stümke.

Den musikalischen Teil bestreitet das Duo Claudia Parisi (Gesang) und Albrecht Schützinger (Piano) mit Pop- und Rockballaden.

Moderiert wird es wieder von Ebbe Kögel.

Die Live-Sendung kann bei youtube und facebook verfolgt (und später auch nachgeguckt) werden. Einfach das Stichwort „kernen.kennenlernen“ eingeben. Das gilt auch für die Sendung der vergangenen Woche.

Gleich noch ein Hinweis für die nächste Woche: Am Sonntag, 10. Mai um 11 Uhr sendet der Korona Kultur Kanal direkt aus dem Stettener Schafstall unserer Dorfschäferin Christine Brencher.

Weiterhin (und voraussichtlich bis in den Herbst hinein) können wir keine unserer üblichen Veranstaltungen machen.

Deshalb werden wir in diesem Rundbrief weiterhin auf die Sendungen des Korona Kultur Kanals und auf andere interessante Sendungen, Filme und Ereignisse hinweisen.

Zum Thema Corona-Krise empfehlen wir das informative Interview mit dem HNO-Arzt Dr. Bodo Schiffmann unter dem Link https://kenfm.de/dr-bodo-schiffmann/

„d’Elis bachd“ auf youtube.com

Unser Erfolgsfilm „d’Elis bachd“ ist seit letzter Woche auf youtube zu sehen. (In voller Länge. Da gab es anfangs eine kleine Panne). Ebenfalls unter dem Stichwort „kernen.kennenlernen“.

„Wasser, Wein + Wirtschaftswunder“ auf youtube.com

Als nächsten Film aus dem Projekt Dorfgedächtnis laden wir unsere Dokumentation „Wasser, Wein und Wirtschaftswunder – Industrie- und Wirtschaftsgeschichte des Unteren Remstals“ aus youtube hoch. (Kennwort „kernen.kennenlernen“)

Zum Inhalt: Der Bau der Remsbahn, die Nutzung der Wasserkraft für die Stromerzeugung und das tüftlerische Genie seiner BewohnerInnen waren Voraussetzung für die Entwicklung des Unteren Remstals von bitterer Armut zu einer der reichsten Regionen der Welt. Mit vielen Weltmarktführern, die in diesem 30-Minuten-Film gezeigt werden.

Sonntag, 3. Mai 2020, 20.15 Uhr, SWR-Fernsehen

„Unbekannte Helden – Widerstand im Südwesten“

Dieses SWR-Doku-Drama erinnert an die Zeit vor 75 Jahren, gegen Ende des 2. Weltkrieges, und erzählt von Menschen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die sich gegen die Nazi-Diktatur gestemmt haben – etwa die Frauen von Pfullingen, die tapfer demonstriert haben, um die Zerstörung ihres Ortes zu verhindern. Und er erinnert an die mutige Stettener Pfarrfrau Hildegard Spieth, die die letzten 2 Kriegswochen das jüdische Ehepaar Max und Ines Krakauer in ihrem Pfarrhaus beherbergte und so mit dazu beitrug, sie vor dem Tod in den Vernichtungslagern zu retten.
Der Film wurde teilweise in Stetten gedreht, zu Wort kommen Pfarrer Peter Haigis und der Nachbar Günter Lang, der damals als Kind die Krakauers mit Essen versorgte.

Der Film ist wirklich wunderbar gelungen und kann nur wärmstens empfohlen werden. Hier der Link zur Mediathek des SWR.

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEyMzQ4MTQ/unbekannte-helden-widerstand-im-suedwesten

Nachruf für Denis Goldberg (1933 – 2020)

Am 29. April verstarb der südafrikanische Widerstandskämpfer und Mitkämpfer Nelson Mandelas im Alter von 87 Jahren an einer Krebserkrankung.

Er war am 25.10.2010 mit einem beeindruckenden Vortrag bei der Allmende zu Gast. Er las aus seiner Autobiographie “Der Auftrag – Ein Leben für die Freiheit

Denis schloss sich 1961 (als einer der wenigen Weißen) dem bewaffneten Widerstand des ANC gegen das Apartheidregime in Südafrika an und verbrachte 22 Jahre im Gefängnis.

Nach dem Fall der Apartheid arbeitete als Berater des Ministers für Wasser und Forstwirtschaft. In seinen letzten Jahren wendete er sich zunehmend gegen die weit verbreitete Korruption innerhalb der ANC-Regierung und Machtelite und wurde zu einem ihrer wichtigsten Kritiker.

Hinweis auf externe Veranstaltungen

Jeden Montag ab 18 Uhr

Die Virtuelle Montagsdemo des S21-Widerstandes

Auch die wöchentlichen Montagsdemos der Bewegung für einen Kopfbahnhof in Stuttgart fielen den Corona-Notverordnungen zum Opfer.

Dafür organsiert die Bewegung jetzt jede Woche eine virtuelle Montagsdemo. Sie wird unter dem Link tinyurl.com/yx2etbs9 live im Internet übertragen. Kann aber auch jederzeit auf youtube nachträglich angeschaut werden. Die Übertragung wird alle 3 Wochen von unserem Mitglied Michael Becker moderiert.

In der Aufzeichnung der 510. Montagsdemo unter https://www.youtube.com/watch?v=AmvJ4wDjp58 ist ein schöner Oba-Bleiba-Film von der Yburg in Stetten zu sehen. (Bei Minute 32.30)

Weitere Infos dazu auf www.parkschuetzer.de oder auf www.kernen21.de

Wahl zum Stuttgarter Friedenspreis

Gegenwärtig läuft im 1. Wahlgang das Wahlverfahren für den Stuttgarter Friedenspreis der AnStifter. Wahlzettel und Infos unter www.die-anstifter.de bzw. unter https://stuttgarter-friedenspreis.de/

Spenden für die Allmende
Die Allmende finanziert sich fast ausschließlich durch den Eintritt bei Veranstaltungen bzw. durch Spenden. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, können Sie dies durch eine Spende tun (steuerlich abzugsfähig).
Bitte Ihre Adresse auf dem Überweisungsbeleg nicht vergessen!

Hier unsere Konten:

Volksbank Stuttgart
IBAN (lesefreundlich): DE15 6009 0100 1188 8550 00
IBAN: (zum Kopieren) DE15600901001188855000
BIC: VOBADESS

Kreissparkasse Waiblingen
IBAN (lesefreundlich): DE49 6025 0010 0015 0561 97
IBAN (zum Kopieren): DE49602500100015056197
BIC: SOLADES1WBN

Aktuelle Infos über unsere Aktivitäten immer auf unserer Webseite www.allmende-stetten.de


Abbestellung oder Empfehlung des Rundbriefes an FreundInnen
Wer den Allmende-Rundbrief abbestellen möchte, schicke bitte eine kurze Email an untenstehende Adresse.
Wer den Rundbrief für FreundInnen und Bekannte bestellen will, kann ebenfalls eine Mail an die genannte Adresse schicken.

Mit solidarischen Grüßen

Bleibed obå ond bleibed xond!

Allmende Stetten
Ebbe Kögel
Heidenäcker 1
71394 Stetten/Remstal
Tel.: 07151.42866
info@allmende-stetten.de