Samstag, 25. Juni 2022, Schützenhaus Stetten: Wald-Seminar: 14 Uhr Rundgang mit Förster Stefan Baranek, 16 Uhr Vortrag Prof. Hans Jürgen Böhmer “Beim nächsten Wald wird alles anders”

„Unser Wald stirbt!“. So hieß es in 1980er Jahren, als der „Saure Regen“ unsere Wälder bedrohte. So schlimm wurde es dann nicht, auch aufgrund der damals beschlossenen Maßnahmen. „Unser Wald stirbt!“ heißt es heute wieder, durch Klimawandel, Abholzung, industrielle (Über-) Nutzung und Wassermangel.

Bei einem Seminar mit Rundgang und Vortrag wollen wir erkunden, wie es um unseren Wald steht und wie die Zukunft unseres Waldes (und der Wälder weltweit) aussehen könnte.

Für den lokalen Bezug ist der Kernener Revierförster und Baumsachverständige Stefan Baranek zuständig. Bei einem Rundgang (14 Uhr beim Schützenhaus) spricht er über den aktuellen Zustand, die Veränderungen der letzten 20 Jahre und die Zukunftspläne für unseren Wald.

Für den weltweiten Blick sorgt dann Hans Jürgen Böhmer (16 Uhr, Schützenhaus). Der studierte Ökologe und Professor (University of the South Pacific und Uni Jena) ist ein international anerkannter Experte für die Langzeitdynamik der Waldentwicklung und für die Gefahren, die den Wäldern der Welt drohen.

2019 war er Mitgründer einer Forschungsgruppe zur globalen Überwachung von Waldsterbeerscheinungen. 2021 veröffentlichte er sein Buch „Beim nächsten Wald ist alles anders“.

Unkostenbeitrag: 10 Euro